Unsere Mitglieder sind der Mittelpunkt unserer Arbeit. Deshalb suchen wir den regelmäßigen Austausch, beraten persönlich, haben für Probleme stets ein offenes Ohr und bieten individuelle Lösungen.

Genossenschaften sind nicht auf Profit ausgerichtet, sondern wollen ihren Mitgliedern beste Wohnbedingungen bieten. Dazu gehören auch Mieten, die nicht mit möglichst großem Gewinn kalkuliert sind, sondern immer angemessen und fair.

Als Mitglied einer Genossenschaft sind Sie nicht allein, sondern mit Ihren Geschäftsanteilen einer von vielen Gesellschaftern. Damit haben Sie u. a. die Möglichkeit der aktiven Mitbestimmung und lebenslanges Wohnrecht.

Eigenbedarf? Nicht bei uns. Jedes unserer Mitglieder genießt lebenslanges Wohnrecht in den eigenen vier Wänden. Und wer irgendwann doch mal umziehen will, hat bei uns gute Chancen, auch seine nächste Wohnung zu finden.

Ihr Besuch hat Besseres verdient als die Klappcouch. Für Freunde oder Verwandte können unsere Mitglieder modern eingerichtete und komplett ausgestattete Gästewohnungen zu günstigen Tarifen buchen.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Ausgesperrt? Wasserrohrbruch? Stromausfall? Kein Problem: In größeren und kleineren Notfällen können Sie uns zu jeder Tages- und Nachtzeit telefonisch erreichen.

Vertreterversammlung 2017

Am 27.06.2017 fand unsere Vertreterversammlung im Bürgerhaus Kronshagen statt, auf der die gewählten Vertreterinnen und Vertreter den Jahresabschluss 2016 feststellten. „Wir haben im vergangenen Geschäftsjahr viel bewegt und schauen auf der Grundlage der guten Zahlen sehr optimistisch nach vorne“, bilanzierte bgm-Vorstand Stefan Binder, der gemeinsam mit bgm-Vorstand Wilfried Pahl der Versammlung den Geschäftsbericht des letzten Jahres präsentierte. So erwirtschaftete die Genossenschaft einen Überschuss von 2,39 Mio. EUR, von denen 2,19 Mio. EUR den Rücklagen zugeführt wurden. Wie auch in den Vorjahren erhalten unsere Mitglieder eine Dividende von 4 % auf ihre Anteile.

Für Helmut Bauer war die Leitung der Vertreterversammlung die letzte Amtshandlung als Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft. Satzungsgemäß schied er aus Altersgründen mit Schluss der Versammlung aus dem Amt aus. Mit persönlichen Dankesworten des Vorstands, des (zu diesem Zeitpunkt noch stellvertretenden) Aufsichtsratsvorsitzenden Jürgen Röpstorff, und des Geschäftsführers des VNW-Landesverbands Schleswig-Holstein, Christoph Kostka, wurde Helmut Bauer aus dem Amt verabschiedet. Für seine Verdienste um die Genossenschaft erhielt er die Silberne Ehrennadel des Verbands norddeutscher Wohnungsunternehmen. Stehende Ovationen gab es abschließend von den versammelten Vertreterinnen und Vertretern. Helmut Bauer war seit 2002 Mitglied im Aufsichtsrat und übernahm 2007 dessen Vorsitz. In seiner Amtszeit wurden seit 2010 insgesamt 265 neue bgm-Wohnungen auf den Weg gebracht. In seiner Verabschiedungsrede zog er eine durchweg positive Bilanz und bescheinigte der Genossenschaft gute Zukunftsaussichten. Bauer: „Die bgm war und ist – wie wir heute wieder beeindruckend feststellen konnten – ein gut aufgestelltes Unternehmen mit ausgezeichneten Kapitalverhältnissen, einer guten Führung und einer engagierten Mannschaft. Sie ist somit für die Zukunft bestens ausgestattet und gerüstet!“

 

Mit dem Ausscheiden von Helmut Bauer und dem Ende der Amtszeit von Marion Kölz waren zwei Sitze im Aufsichtsrat neu zu besetzen. Neu bzw. wieder in den Aufsichtsrat gewählt wurden Susanne Mielenz-Cornils und Marion Kölz. In der anschließenden konstituierenden Sitzung wählte der Aufsichtsrat Jürgen Röpstorff zum neuen Vorsitzenden. Wir gratulieren herzlich zur Wahl und wünschen alles Gute und viel Erfolg für die kommenden Aufgaben!

Zurück