Unsere Mitglieder sind der Mittelpunkt unserer Arbeit. Deshalb suchen wir den regelmäßigen Austausch, beraten persönlich, haben für Probleme stets ein offenes Ohr und bieten individuelle Lösungen.

Genossenschaften sind nicht auf Profit ausgerichtet, sondern wollen ihren Mitgliedern beste Wohnbedingungen bieten. Dazu gehören auch Mieten, die nicht mit möglichst großem Gewinn kalkuliert sind, sondern immer angemessen und fair.

Als Mitglied einer Genossenschaft sind Sie nicht allein, sondern mit Ihren Geschäftsanteilen einer von vielen Gesellschaftern. Damit haben Sie u. a. die Möglichkeit der aktiven Mitbestimmung und lebenslanges Wohnrecht.

Eigenbedarf? Nicht bei uns. Jedes unserer Mitglieder genießt lebenslanges Wohnrecht in den eigenen vier Wänden. Und wer irgendwann doch mal umziehen will, hat bei uns gute Chancen, auch seine nächste Wohnung zu finden.

Ihr Besuch hat Besseres verdient als die Klappcouch. Für Freunde oder Verwandte können unsere Mitglieder modern eingerichtete und komplett ausgestattete Gästewohnungen zu günstigen Tarifen buchen.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Ausgesperrt? Wasserrohrbruch? Stromausfall? Kein Problem: In größeren und kleineren Notfällen können Sie uns zu jeder Tages- und Nachtzeit telefonisch erreichen.

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2014

Vertreterversammlung 2015

Die Baugenossenschaft Mittelholstein eG hat das Geschäftsjahr 2014 erfolgreich abgeschlossen. Im Rahmen der Vertreterversammlung am 25. Juni 2015 im Bürgerhaus Kronshagen präsentierten die Vorstandsmitglieder Stefan Binder und Wilfried Pahl den Geschäftsbericht 2014. Die Wohnungsbaugenossenschaft hat einen Überschuss in Höhe von 1,9 Mio. EUR erwirtschaftet, von denen 1,7 Mio. EUR den Rücklagen zugeführt wurden. Das Eigenkapital der bgm beträgt damit 41,3 Mio. EUR. Die rund 7.100 Mitglieder erhalten die gewohnte jährliche Dividende von 4 % auf ihre Anteile.

Im Jahr 2014 wurden 6,7 Mio. EUR aufgewendet für Großinstandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen wie die Erneuerung und Dämmung von Dächern, die Optimierung von Heizungsanlagen und die Umgestaltung von Außenanlagen.

„Es freut uns eigentlich viel mehr, wenn diese kostenträchtigen Bemühungen auch deutlich sichtbar sind. Ein relativ hoher Anteil der Instandhaltungskosten in 2014 ist aber auch in der Erde investiert worden, um die vom Gesetzgeber verlangte Dichtigkeit von Abwasserleitungen herzustellen und nachzuweisen. Auch nachträgliche Kellerwandisolierungen oder der hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen sind nicht unmittelbar erkennbar, dienen aber ebenso der Energieeinsparung und der Werterhaltung des Wohnungsbestandes“, erläuterte Wilfried Pahl.

Zur Verbesserung der nachhaltigen Vermietbarkeit und in Anbetracht der demografischen Entwicklung wurden mit einem Aufwand von insgesamt 680.000,00 EUR in Büdelsdorf zwei Aufzüge nachgerüstet und weitere Fahrradhäuser gebaut.

Mit dem Ergebnis der Hausbewirtschaftung ist der Vorstand außerordentlich zufrieden. Die bgm verfügt über 3.949 eigene Wohnungen an 13 Standorten. Nennenswerte Leerstände waren nicht zu verzeichnen und werden auch in Zukunft nicht erwartet. Die 424 im Laufe des Jahres gekündigten Wohnungen sind aufgrund der guten Nachfrage umgehend weitervermietet worden. Die Fluktuationsquote liegt dabei mit 10,7 % unter dem Landesdurchschnitt.

Im Geschäftsjahr 2014 wurden 13 seniorengerechte Bungalows im dritten und letzten Bauabschnitt in Schacht-Audorf fertiggestellt und zum 01. Februar 2014 an die Mitglieder übergeben. Im November erfolgte der Baubeginn für das Gemeinschaftsprojekt mit der WOGE Wohnungsgenossenschaft Kiel eG in Kiel- Projensdorf. Im Charles-Roß-Ring entstehen insgesamt 51 Wohnungen in drei Häusern in moderner Bauweise, von denen die bgm ein Haus mit 17 Wohnungen für 2,8 Mio EUR übernehmen wird. Durch den Einsatz öffentlicher Fördermittel werden günstige Mieten dargestellt.

Im denkmalgeschützten Kieler Anscharpark werden auf dem Gelände des ehemaligen Marine-Lazaretts aus der Kaiserzeit ebenfalls neue Wohnungen errichtet. In dem Quartier entsteht eine spannende Mischung aus Wohnen, Kunst und Arbeiten in bevorzugter Lage. Die bgm investiert hier in 2 Häuser mit zusammen 47 Wohnungen mit Tiefgarage und Gemeinschaftshaus insgesamt 11,0 Mio EUR.

 Auch auf den Neubau von 45 altersgerechten Wohnungen in Büdelsdorf, Akazienstraße, freut Vorstandsmitglied Stefan Binder sich: „ Die Nachfrage nach den 2 – und 3 – Zimmerwohnungen ist sehr groß! Wir Investieren in Büdelsdorf weitere 7,0 Mio EUR um bedarfsgerechten Wohnraum zu schaffen. Die Miete der 15 geförderten Wohnungen liegt unter 5,00 EUR pro m².“ Der Baubeginn ist bereits erfolgt und mit der Bezugsfertigstellung rechnet der Vorstand zum 1.12.2016.

Zurück