Unsere Mitglieder sind der Mittelpunkt unserer Arbeit. Deshalb suchen wir den regelmäßigen Austausch, beraten persönlich, haben für Probleme stets ein offenes Ohr und bieten individuelle Lösungen.

Genossenschaften sind nicht auf Profit ausgerichtet, sondern wollen ihren Mitgliedern beste Wohnbedingungen bieten. Dazu gehören auch Mieten, die nicht mit möglichst großem Gewinn kalkuliert sind, sondern immer angemessen und fair.

Als Mitglied einer Genossenschaft sind Sie nicht allein, sondern mit Ihren Geschäftsanteilen einer von vielen Gesellschaftern. Damit haben Sie u. a. die Möglichkeit der aktiven Mitbestimmung und lebenslanges Wohnrecht.

Eigenbedarf? Nicht bei uns. Jedes unserer Mitglieder genießt lebenslanges Wohnrecht in den eigenen vier Wänden. Und wer irgendwann doch mal umziehen will, hat bei uns gute Chancen, auch seine nächste Wohnung zu finden.

Ihr Besuch hat Besseres verdient als die Klappcouch. Für Freunde oder Verwandte können unsere Mitglieder modern eingerichtete und komplett ausgestattete Gästewohnungen zu günstigen Tarifen buchen.

Wir sind rund um die Uhr für Sie da. Ausgesperrt? Wasserrohrbruch? Stromausfall? Kein Problem: In größeren und kleineren Notfällen können Sie uns zu jeder Tages- und Nachtzeit telefonisch erreichen.

Selbstbestimmt wohnen im Alter

Nachdem die AWO ihren langjährigen Betrieb der Station in unserer Senioren-Wohnanlage Schacht-Audorf leider aufgeben musste, wird nun die Pflege Diakonie (Diakonie Altholstein) zukünftig Beratungs- und Betreuungsleistungen vor Ort anbieten. Mit der Diakonie Altholstein als erfahrene Dienstleisterin in der ambulanten Pflege arbeiten wir bereits an mehreren Standorten eng und vertrauensvoll zusammen. „Wir waren sehr dankbar und erfreut, dass die bgm uns hier angesprochen hat, ob wir in Schacht-Audorf als Pflegeanbieter zur Verfügung stehen“, sagt Diakonie-Geschäftsführer Heinrich Deicke. Die Pflege Diakonie soll Bindeglied und Ansprechpartnerin im Quartier sein. Dazu bgm-Vorstand Stefan Binder: „Zum Selbstverständnis unserer Genossenschaft gehört es, dass wir unseren Mitgliedern selbstbestimmtes und komfortables Wohnen bis ins hohe Alter ermöglichen möchten ­– genau das können wir den Bewohnerinnen und Bewohnern unserer Wohnanlage gemeinsam mit der Pflege Diakonie bieten.“

Geführt wird die neue Station von Pflegedienstleitung Steffi Ohlf, die auch für die Pflege der Diakonie Altholstein in Felde die Verantwortung trägt  „Unsere Mitarbeitenden sind mit Herz für die uns anvertrauten Menschen im Einsatz. An beiden Standorten wächst und entwickelt sich dadurch ein Team in ländlichen Gefilden, das mit Erfahrung und Klönschnack punkten kann“, betont sie zur Eröffnung der Station.

Zum Kennenlernen der neuen Mitarbeitenden vor Ort und zur Vorstellung der Serviceangebote – von Alltagshilfe bis Hausnotruf – sind alle Mitglieder unserer Wohnanlage zu einem gemeinsamen Kennenlern-Nachmittag eingeladen.

Trafen sich zur Übergabe der Station in Schacht-Audorf: (v.l.) bgm-Vorstand Stefan Binder, Pflegedienstleitung Steffi Ohlf und Diakonie-Geschäftsführer Heinrich Deicke.

Zurück